Säuglinge

Säuglinge

Alltäglicher Umgang: Sie lernen Ihr Baby zu tragen hinzulegen, aufzunehmen, an den Partner zu übergeben und in die Stillhaltung zu legen, so wie es die Primaristic empfiehlt.

Des Weiteren lernen Sie Ihr Baby auf Ihrem Schoß in bestimmte Lagen zu legen  – wie hier die Bauchlage.

Online Kurse

Das Erfahren der Bauchlage ist für die nachfolgenden Entwicklungsschritte notwendig.
Auch nach der Entbindung mit dieser einmaligen unmittelbaren körperlichen Nähe zueinander während der Schwangerschaft, bilden Sie mit Ihrem Kind zunächst doch weiterhin eine Einheit. Diese bleibt mit der Primaristic uneingeschränkt bewahrt, da Sie selbst lernen, Ihr Kind in die natürlichen Haltungen zu legen.

Nach der gemeinsamen Zeit während der Schwangerschaft sind Sie als Mutter – der Vater in seiner Vaterrolle selbstverständlich auch – die kompetenteste Bezugsperson für Ihr Kind.

Die Primaristic dient der Bahnung der senso-motorischen Entwicklung des Säuglings und kann als erweiterte Fürsorge für das Kind betrachtet werden.

Baby liegt auf dem Bett

Siehe auch Ansatz und Wirkungsweise unter „Primaristic“.
Siehe auch „Häufige Fragen“.

Schlafendes Neugeborenes

Anwendungen

Jeweils begleitend zur ärztlichen Behandlung und Betreuung bei:

  • Nach einer Frühgeburt
  • Nach einem Kaiserschnitt
  • Nach Sauerstoffmangel
  • Trinkschwäche / Stillprobleme
  • Schiefhals, bevorzugte einseitige Kopfhaltung
  • Verdauungsprobleme, Dreimonatskoliken
  • Schreikinder bzw. langanhaltendes Schreien
  • Ein-und Durchschlafstörungen
  • Schielen
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Hüftgelenksdysplasie
  • Hüftgelenksluxation
  • Fußfehlstellungen (Sichelfuß, Spitzfuß, Klumpfuß
  • KISS-Syndrom
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Fehlende Entwicklungsschritte in Bewegung+Sprache
Hinweis nach dem Heilmittelwerbegesetz
Zurück