Freizeitsportler / Sportler

Freizeitsportler / Sportler

Mit einem normale Ruhetonus kann sich die Muskulatur den geforderten unterschiedlichen Notwendigkeiten der Bewegung und Kraftentfaltung optimal anpassen.

Durch das Fortwirken der (frühkindlichen) Primärreflexe ist meist bereits der Ruhetonus (Tonus = Spannung) so erhöht, dass sich die Muskulatur den geforderten unterschiedlichen Notwendigkeiten der Bewegung und Kraftentfaltung nicht anpassen kann. D.h. dem bereits überangespannten Gewebe wird durch die Belastung im Sport eine weitere Spannungserhöhung abverlangt, das Gewebe ist überfordert und nimmt Schaden. Es kommt dann u.a. zu starkem Muskelkater, Muskelfaserriss oder – ruptur. Siehe auch Diagnosen

Das Erlernen der Primaristic erfolgt ebenso wie bei Erwachsenen beschrieben durch Einnahme bestimmter Körperhaltungen, in denen die Aktivität der Primärreflexe zur Ruhe kommt.

Idealerweise wird die Primaristic angewendet vor dem Sport und nach dem Sport.

Siehe auch Ansatz und Wirkungsweise unter „Primaristic“.

Laufende Menschen

Anwendungen

Jeweils begleitend zur ärztlichen Behandlung und Betreuung bei:

  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Gelenkeinschränkungen
Hinweis nach dem Heilmittelwerbegesetz
Zurück